iBK
Mess und Prüfservice
 
Ernst-Beyer-Straße 5
D-08141 Reinsdorf
Deutschland
 
Tel.: 0176 21868435
Abnahmeprüfungen von raumlufttechnischen Anlagen nach DIN 12599


Zielsetzung

Raumlufttechnische Anlagen sind in der Regel komplexe Systeme, welche sich durch das perfekte Zusammenspiel unterschiedlicher technischer, thermischer und raumklimatischer Prozesse auszeichnen. Diese Anlagen mit einem Höchstmaß an Qualität an den Nutzer zu übergeben und dabei alle rechtlichen und vertraglichen Punkte abzuprüfen, ist Bestandteil einer Abnahmeprüfung. Mit einer Abnahme, die spätestens 12 Werktage nach der Fertigstellung erfolgen muss, geht gemäß BGB § 644 die Gefahr an den Auftraggeber über. Unsere Aufgabe ist es, diesen Übergang für den Auftraggeber als neutraler Partner rechtlich sicher zu begleiten und alle vertraglichen und technischen Vorgaben der unmittelbaren Aufgabenstellung abzuprüfen und kontrolltechnisch nachzuweisen.



Kurzbeschreibung

Grundlage der Abnahmeprüfung für RLT Anlagen ist die im August 2000 eingeführte DIN EN 12599. Das Kontroll- und Prüfverfahren ist danach in 6 Aktionsschritte unterteilt und vorgegeben:
  1. Umfang und Klasseneinteilung
  2. Vollständigkeitsprüfungen
  3. Funktionsprüfungen
  4. Funktionsmessungen
  5. Bericht
  6. Sondermessungen
Im Bereich der Klasseneinteilung werden Art und Umfang der erforderlichen Messungen aufgenommen. In Abhängigkeit der Zuordnungsklasse A; B; C; D werden diese für verschiedene Räume im Hinblick auf ihre Ähnlichkeit der zu messenden Parameter differenziert und vereinfacht.
Im Bereich der Vollständigkeitsprüfung werden alle technischen Details der Anlage hinsichtlich der mit der Planung zugesagten Leistungsparameter verglichen und auf Einhaltung überprüft und die Unterlagen für Betrieb, Wartung und Fehlersuche gesichtet.
Im Bereich der Funktionsprüfung wird die vertragsgemäße Betriebs- und Funktionsfähigkeit der Anlage überprüft. Hier werden die Regelungs- und Steuerungsabläufe sowie die Notfallsituationen im Bereich Frostschutz, Brand- und Rauchschutz simuliert.
Im Bereich der Funktionsmessungen wird messtechnisch nachgewiesen, inwieweit die in der Planung vorgegebenen Sollwerte erfüllt werden. Die Funktionsmessungen beziehen sich sowohl auf die im Raum als auch auf die in der Zentrale eingebauten Komponenten. Die Messungen umfassen Luftströme, Lufttemperaturen, Luftfeuchten, Raumluftgeschwindigkeiten und Stromaufnahmen der Ventilatoren.
Abschließend wird ein kompletter Abnahmebericht erstellt. Dabei werden alle Kriterien erläutert und Toleranzen rechtssicher bewertet. Aufgenommene Mängel und Restleistungen werden in einer separaten Mängelliste erfasst.
Eine komplette Fotodokumentation schließt den Abnahmebericht ab.
Im Bereich der Sondermessungen werden Messungen bedarfsabhängig vereinbart, die in besonderen Fällen auftraggeberseitig gewünscht werden. Dies sind z.B. Luftbilanzanalysen, Luftqualitätsmessungen, CO2 Messungen, Messungen von Temperaturgradienten, Langzeitmessungen, Raumströmungs- und Nebeluntersuchungen und ähnliche Sondermessungen.



Vorschriften


DIN EN 12599, DIN 1946 in ihren Teilen, DIN 18379, VOB



Sonstiges

Funktionsmessungen werden auch an bestehenden Anlagen zur Optimierung und Funktionsfeststellung durchgeführt.
©Copyright iBK Mess- und Prüfservice, 2009